“Hände weg von Syrien“ Stellungnahme des Weltfriedensrat vom 28. 08. 2013

CO-OP NEWS

“Hände weg von Syrien- Nein zu den imperialistischen Plänen im Nahen Osten – Ja zur Solidarität mit den Völkern der Region

Der Weltfriedensrat wendet sich entschieden gegen die Pläne der USA, Frankreichs, Großbritanniens, der Türkei, der NATO und ihren Verbündeten Israel, Katar und Saudi Arabien Syrien angreifen zu wollen unter dem Vorwand des angeblichen Einsatzs von Massenvernichtungswaffen seitens der syrischen Regierung.

Die weltweite Friedensbewegung und der Weltfriedensrat haben derartige, schmutzige Taktik schon mehrfach erleben müssen. Die Imperialisten benutzten dieselben falschen Anschuldigungen gegenüber Yugoslawien 1999, gegen Afghanistan 2001, gegen den Irak 2003 und zuletzt gegenüber Libyen 2011. Die anvisierten Ziele hatten immer zu tun mit der Ausweitung und Kontrolle von Einflusszonen und naürlichen Rohstoffen, mit Regimewechseln und der Einsetzung von dem Imperium „freundlich“ gesinnten Kräfte.

Viele Male schon hat der Weltfriedensrat seine prinzipielle Opposition gegenüber solcher Politik formuliert und hat das Recht der Völker auf freie und demokratische Selbstbestimmung ihrer Nationen…

Ursprünglichen Post anzeigen 333 weitere Wörter

Advertisements

Seltener Moment in TV-Sendung „Beckmann“: Klare Worte ohne Blatt vor dem Mund

Denkland

Gestern bei „Beckmann“, einer ARD-Talk-Sendung, wagte sich Nahost-Experte Lüders von einer in der Syrien-Diskussion scheinbar allgemeingültigen Sprachregelung weg und wandte stattdessen reine Logik an. Aber nicht nur das. Er sprach auch offen über im Irak-Krieg verwendete Uranmunition, über US-Beteiligung an Giftgas-Einsätzen und über eine mögliche Verschwörung gegen Syrien.

Ursprünglichen Post anzeigen 448 weitere Wörter

INFOSEITE Syrien: Kriegstreiber geraten in Schwierigkeiten – Wachsender Widerstand

Geschichten von der Alm

Nordwind

Bisher war ich noch nie in Osttirol, obwohl ich dort eigentlich schon lange hin wollte. Dann hab ich in einem Buch von Andreas Weber über das Villgratental gelesen – als positives Beispiel dafür, wie Menschen mit dem, was sie vor Ort haben, ein gutes Leben leben können, ohne sich dem Diktat der Tourismusindustrie oder sonstigen Modernisierungstendenzen um jeden Preis zu unterwerfen. Das hat den Ausschlag dafür gegeben, dass meine Urlaubswahl dieses Jahr auf dieses Gebiet fiel. Hauptsächlich zum Wandern, aber auch weil es mich interessierte, wie Menschen unter solchen extremen Bedingungen leben. Außervillgraten liegt 1286m hoch, die anderen Orte noch höher, der höchste dauerhaft bewohnte und bewirtschaftete Hof liegt über 1800m. Da liegen bei uns manchmal die Almen niedriger.

Und die Hänge sind so steil, dass, wenn überhaupt, nur kleine Maschinen, wie Motorsensen, bestenfalls Balkenmäher, zum Einsatz kommen können. Viele Menschen sah ich mit der Hand mähen und vor allem…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.022 weitere Wörter

NEIN zum Syrienkrieg! Widerstand gegen d

CO-OP NEWS

NEIN zum Syrienkrieg!
Widerstand gegen die Kriegstreiberei!

Wir sagen NEIN zum Syrienkrieg. Die offenen Kriegsdrohungen der USA, Großbritanniens, Frankreichs und der Golfdiktaturen und der Türkei sind ein Angriff auf das Völkerrecht. Die Welt steht zehn Jahre nach dem US-Einmarsch im Irak vor einem neuen Krieg im Nahen Osten. Es ist nicht hinnehmbar, dass die Bundesregierung erwägt, sich an einem völkerrechtswidrigen Krieg gegen Syrien zu beteiligen und jetzt auch noch den Generalinspekteur der Bundeswehr zur Abstimmung des militärischen Vorgehens nach Jordanien entsandt hat.

Wir fordern eine Aufklärung über Kriegsverbrechen in Syrien und auch über die jüngste mutmaßliche Giftgasattacke in der Nähe von Damaskus. Wir weisen die zahlreichen Kriegslügen in der Vergangenheit zurück, die dazu dienen sollten, einen neuen Krieg im Nahen Osten zu legitimieren und lehnen auch einseitige und voreingenommene Schuldzuweisungen, wie sie jetzt von den USA, Großbritannien oder auch der Bundesregierung vorgenommen werden, ab. Die Schuldigen für Kriegsverbrechen müssen sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 37 weitere Wörter

Angriff auf Syrien: Die Stunde der geölten Zyniker

Denkland

Die Argumente für einen Einsatz einer westlichen Allianz in Syrien sind haarsträubend. Völkerrecht wird ersetzt mit moralischem Recht, der Giftgas-Anschlag im Mai ausgeblendet. Und das permanent pakistanische Zivilisten durch amerikanische Drohnen abgeschossen werden? Spielt keine Rolle. Der Einfluss auf die Ölförderung darf nicht gefährdet werden. Dafür ist jede Rechts- und Moralverdrehung recht.

Ursprünglichen Post anzeigen 618 weitere Wörter

Syrien: US-Geheimdienste basteln gerade

CO-OP NEWS

Syrien: US-Geheimdienste basteln gerade „Beweise“
Wenn der britische Premierminister David Cameron sagt, er sei „nicht zu 100% sicher“, dass das Assad-Regime Giftgas eingesetzt habe, es aber „sehr unwahrscheinlich ist“, dass es die Rebellen waren, weiss man, dass Krieg geführt wird. Cameron agiert als Pressesprecher der US-Regierung, die jedoch alles selbst entscheidet. Und deren eigene Worte dann so klingen: „Es gibt keinen Zweifel daran, wer für diesen abscheulichen Einsatz von Chemiewaffen verantwortlich ist: Das syrische Regime.“ Das ist ein O-Ton von US-Vize-Präsident Joe Biden, der Syrien beschuldigt, wehrlose Männer, Frauen und Kinder mit Chemiewaffen anzugreifen. http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=2761

Ursprünglichen Post anzeigen