Kapitalismus und Freiheit sind nicht das Gleiche

Kapitalismus und Freiheit

Nordwind

Das zumindest ist die Erkenntnis 25 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion, des Eisernen Vorhangs und dem Fall der Berliner Mauer. Ich bin ein bissl spät dran mit Zeitunglesen, weil ich lange unterwegs war, deshalb hab ich mir erst heute beim Frühstück den Standard vom Wochenende vorgenommen – mit einem Schwerpunkt mit dem bezeichnenden Titel „1989 – 2014: die neue Unordnung“. Und auf der Titelseite die Überschrift „Ende des Ostblocks hat Österreich kaum genützt“. Seltsame Feststellung – wieso hätte es Österreich nützen sollen?

Ich denke nicht, dass die Menschen, die sich in Leipzig an den Montagsdemonstrationen beteiligten oder die Soldaten, die an der ungarisch-österreichischen Grenze den Stacheldraht durchschnitten, dabei den Nutzen Österreichs im Auge hatten. War da nicht noch etwas anderes, um das es gehen sollte? Freiheit, Wohlstand, Demokratie? Wäre es so gekommen, wäre das wohl Nutzen genug gewesen, Österreich stand dabei soweit ich mich erinnere nicht zur Diskussion. Aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 577 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s